Verschiedene Dachaufbauten für RIB-ROOF Metalldächer

Die Trag- oder Unterkonstruktionen für die RIB-ROOF Profilbahnen können wie folgt ausgeführt werden:

  • Als einschalige Dachkonstruktion mit Wärmedämmschicht, sog. Warmdach
  • Als einschalige Dachkonstruktion ohne Wärmedämmschicht
  • Als zweischalige Dachkonstruktion mit Hinterlüftung, sog. Kaltdach

Grundsätzlich sind bei RIB-ROOF alle gängigen Unterkonstruktionen als Dachaufbau möglich:

  • Trapezprofile
  • Holzpfetten
  • Holzschalung (t = mindestens 24 mm)
  • Stahlpfetten
  • Poren- oder Stahlbeton.

Alle Dachaufbauten sind als Modell im Praxishandbuch anschaulich abgebildet.

Eine der häufigsten Tragkonstruktionen stellen Stahl-Trapezprofile dar. RIB-ROOF Speed 500 kann alternativ auf vollflächigem Auflager montiert werden. Eine Variante neben der Holzschalung stellt die druck- und trittfeste Wärmedämmung (Anwendungstyp WD) dar.

Beachten Sie die Energieeinsparverordnung

Bei der Planung eines Metalldaches und der erforderlichen Unterkonstruktion sind die Vorschriften der Energieeinsparverordnung zu beachten. Aus diesem Grund haben wir die Wärmebrückenwirkung verschiedener Dachaufbauten vom Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. München (FIW) untersuchen lassen.  Hier erzielten RIB-ROOF Dachaufbauten auch ohne aufwändige Zusatzmaßnahmen wie z.B. Thermoclips optimale U-Werte.

Die Ergebnisse des FIW-Untersuchungsberichtes finden Sie in der Rubrik EnEV.

Zambelli Chat Profi Beratung